Sicherheit am Arbeitsplatz

Sicherheit am Arbeitsplatz wird in Deutschland groß geschrieben. Das liegt auch an der Tatsache, dass der Ausfall eines Mitarbeiters den Arbeitgeber teuer kommt. Um das zu vermeiden gibt es jede Menge Vorschriften betreffend Sicherheitsvorkehrungen und Sicherheitsüberprüfungen. Dabei kann es durchaus bei so manchem Arbeitgeber oder Sicherheitsbeauftragten eines Unternehmens zu Verwirrung kommen welche Überprüfungen denn nun wann erforderlich sind, was dabei zu überprüfen ist und wer die Überprüfung durchführen darf. Deshalb klären Unternehmen wie die E+Service+Check GmbH auf ihrer Website über die wichtigsten Überprüfungen auf und bietet praktischerweise auch gleich an sie für Sie durchzuführen.

Wer ist E+Service+Check GmbH?

Die E+Service+Check GmbH ist ein Unternehmen aus Laucha in Sachsen-Anhalt, das sich bereits seit 2010 ganz auf die Durchführung von Sicherheitschecks in Unternehmen spezialisiert hat. Dabei geht es, wie schon der Unternehmensname sagt, in erster Linie um die elektrische Sicherheit, doch auch Überprüfungen von anderen gefährlichen Ausrüstungsgegenständen wie Regalen und Leitern werden übernommen und ausführlich erklärt.

Welche elektronischen Sicherheitsüberprüfungen sind erforderlich?

Das Hauptgebiet des Sicherheitsunternehmens ist die UVV Prüfung, die Prüfung auf Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften. Sie hat mindestens einmal jährlich zu erfolgen um die Arbeitsplatzsicherheit im Betrieb sicher zu stellen. Dabei werden Maschinen auf Abnützungserscheinungen überprüft durch die sie zu Gefahrenquellen werden können und die Sicherheitseinrichtungen getestet. Die Grundlage dafür ist die DGUV Vorschrift 3, oder auch DGUV V3, die Untervorschrift der Deutschen Gesetzlichen Unfall Vorschriften, die sich mit der Sicherheit und Überprüfung von elektrischen Betriebsmitteln und Anlagen beschäftigt.

Prüfung anderer Betriebsmittel

Zusätzlich erfolgt auch die Regalprüfung und Leiterprüfung. Regale und Leitern sind zwar nicht elektrisch, gehören aber zu den häufigsten Ursachen von Arbeitsunfällen in Deutschland. Die Hauptgefahr bei Regalen ist das Kippen aufgrund von Beschädigungen der Standbeine oder Fixierungsvorrichtungen. Deshalb ist zur Aufrechterhaltung der Sicherheit eine regelmäßige Prüfung auf derartige Schäden erforderlich. Um auch den Anforderungen von Versicherungen zu genügen muss die Überprüfung von sachkundigem Personal ausgeführt und in einem ordnungsgemäßen Protokoll festgehalten werden. Bei Leitern besteht die Gefahr des Wegrutschens, Bruchs oder eines Sturzes aufgrund abgenützter oder verloren gegangener Sicherheitselemente. Für sie ist daher nicht nur eine regelmäßige Überprüfung gesetzlich vorgeschrieben, sondern es müssen im Betrieb auch Vorschriften für ihre korrekte Verwendung bestehen und eingehalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.